Regeln zum Handy Gebrauch

 

Die Schulkonferenz des Diesterweg-Gymnasiums hat auf ihrer Sitzung am 6. Januar 2016 beschlossen, dass die Nutzung des Handys/Smartphones nur noch für Unterrichtszwecke, z.B. zur Recherche, und auf Weisung der Lehrkraft erfolgen darf. Damit ist die Schulkonferenz dem Votum der Gesamteltern-vertretung und dem der Lehrkräfte gefolgt.

Begründung

Auf Wunsch unserer Schülerinnen und Schüler haben wir im letzten Schuljahr die Nutzung des Handys/Smartphones versuchsweise in den Pausen und in den Freistunden gestattet.

Am Ende des Schuljahres mussten wir aber feststellen, dass die Nutzung des Handy/Smartphones unsere Schüler von anderen gemeinschaftlichen Aktivitäten während der Pause abgehalten und sich auch auf die Vorbereitung auf den Unterricht eher negativ ausgewirkt hat. Immer wieder wurde das Handy/Smartphone dazu genutzt , die Persönlichkeitsrechte anderer Schüler zu verletzen. Es führte darüber hinaus zur Störung des Schulfriedens, da wiederholt Kontakte zu Schülerinnen und Schülern anderer Schulen gesucht bzw. unsere Schülerinnen und Schüler von Schulfremden kontaktiert oder gar bedroht wurden.

Liebe Eltern, wir sind uns der Faszination des Handys/Smartphones auf Jugendliche bewusst. Wir wissen ebenso um die Vorteile. Auch weiterhin werden wir unsere Schülerinnen und Schüler über neue Medien und ihre Chancen und Gefahren aufklären und die verantwortungsvolle Nutzung mit ihnen üben.

Das heißt auch, dass der Schüler/die Schülerin ein Handy/Smartphone mit in die Schule bringen darf, wenn Sie es für richtig halten. ABER: Der Schüler/die Schülerin hat dafür zu sorgen, dass das Handy/Smartphone, wenn es nicht zu Unterrichtszwecken erforderlich ist, in der Schultasche verstaut bzw. im Schließfach weggeschlossen ist.

Bei Verstoß gegen diese Regelung wird das Handys/Smartphone eingezogen. Die Eltern können es dann in den Bürostunden im Sekretariat abholen. Der wiederholte Verstoß führt zu ernsthaften Konsequenzen und schulrechtlichen Maßnahmen.

Als Bildungseinrichtung haben wir dafür Sorge zu tragen, dass sich unsere Schülerinnen und Schüler in der Schule sicher fühlen und unbelastet, möglichst nicht ablenkt während des Schultages lernen können.

Ich bitte Sie, Ihre Kenntnisnahme zu bestätigen.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

B.Burchardt

(Schulleiterin)