In eigener Sache

Dem Homepage-Team ist es wichtig einige Informationen "in eigener Sache" zu geben. Dazu gehören die Geschichte dieser Homepage und grundsätzliche Reglen zu den Beiträgen und Fotografien. 

Zur Geschichte:

Diese Homepage wurde im Oktober 2012 erstellt. Die Willkommensseite zeigt drei Felder. Das Foto im ersten Feld mit dem Aufzug stammt von der ehemaligen Kunst Leistungskursschülerin Kadriye Sahan, sie studierte nach dem Abitur Architektur.

Das Foto im zweiten Feld zum Thema Sport wurde im Sportunterricht von Schülern eines Grundkurses Kunst gemacht und digital mit Farbfiltern bearbeitet. Unser Logo im 3. Feld ist vor längerer Zeit (ca. 2007) entstanden, ein Leistungskurs Kunst entwickelte es zusammen mit einer Grafik Designerin.

In eigener Sache

Die Aufteilung in "Schule", "Gemeinschaft", "Service" ergab sich aus den Aufgaben der Homepage. Unter "Schule" findet der Leser, die Leserin grundsätzliche Informationen zum Profil und zur Schulqualität. Unter "Gemeinschaft" werden laufend neue Artikel zum Schulleben eingestellt, so dass ein interessantes, abwechslungsreiches Archiv entsteht. Die Artikel reichen mehrere Schuljahre zurück, so dass man immer einmal nachlesen kann, was war denn da.

Unter "Service" sind die einfachen Informationen für den Schulalltag zu finden, aber auch Hinweise zum Schulgesetz und zu Prüfungen oder unsere PC Nutzungsordnung.

Zu den Regeln:

Insgesamt zeigt unsere Homepage neben den Texten immer wieder Fotos, die unter anderem Personen abbilden. Hier sind Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte oder Personen, die an besonderen Veranstaltungen oder am Unterricht beteiligt sind, erkennbar abgebildet. Alle Personen werden vom Homepage-Team zum Einverständnis mit einer Veröffentlichung ihres Fotos befragt und haben ihre Zustimmung zur Wiedergabe ihrer Fotografie gegeben. Sollte jedoch eine Person ihre Zustimmung widerrufen wollen – dies ist zu jedem Zeitpunkt möglich – wird das entsprechende Foto aus dem Beitrag gelöscht. Diese Regel steht im Einklang mit dem Datenschutz und dem Recht am eigenen Bild.

Werden Personen bei öffentlichen Veranstaltungen, z.B. Schulfesten fotografiert, ist in der Regel keine Zustimmung erforderlich, denn eine Person muss damit rechnen, bei einem öffentlichen Ereignis fotografiert zu werden. Der Fotograf will das Ereignis, nicht die Person festhalten - trotzdem kann jemand per Zufall auf dem Foto sein. Aber auch in diesem Fall gilt, wenn jemand mit der Veröffentlichung eines Fotos nicht einverstanden ist, wird das Foto entfernt. Eine einfache Mitteilung per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   ist ausreichend.

 

   

Worum geht’s bei der „Einwilligung zur Verwendung von Bildnissen und personenbezogenen Daten“?

 

Wir möchten, dass unsere Schulhomepage gut aussieht und alle Besucherinnen und Besucher sehen können, was bei uns in der Schule geschieht, d.h. Feste, Veranstaltungen und interessanter Unterricht.

Und was wäre eine Vorstellung der Schule ohne Bilder ?

Nun darf aber nicht einfach eine Person Fotos machen und sie irgendwo veröffentlichen, ohne zu fragen. Genauso wenig dürfen andere ungefragt den Namen veröffentlichen. Jeder Mensch – auch wenn er noch nicht erwachsen ist – hat das Recht, zu entscheiden, ob er irgendwo öffentlich abgebildet sein oder mit Namen genannt sein möchte oder nicht.

 
Deshalb kann jeder sein gegebenes Einverständnis wieder zurücknehmen.  In eigener Sache  

 

Aktuelles

Stadtgedichte im Deutschunterricht der Klasse 8c

Alles über das Unterrichtsprojekt der Klasse 8c finden Sie in unserer Kategorie --> Aus dem Unterricht



Der neue Physik Youtube-Channel

Hier gehts zum Link!



Umfrage

Die Lehrerinnen und Lehrer der Klassenteams für die Jahrgänge 7-10 möchten eine Umfrage zu den Klassenräten durchführen.

Weiterlesen...

Das Winterfest
Das erste Winterfest am Diesterweg Gymnasium!!!
Weiterlesen...

Suche